Fußballakademie Burgenland winkt Deal mit Benfica Lissabon!

Erstellt am 18. Mai 2022 | 18:01
Lesezeit: 2 Min
New Image
Die Fußballakademie Burgenland könnte, wenn die bisherigen Gespräche erfolgreich weiterlaufen, künftig mit einer Beteiligung von Benfica Lissabon jungen Talenten einen Perspektivschub geben.
Foto: Bernhard Fenz
Seit geraumer Zeit wird seitens des Landes bei der Fußballakademie an einer entsprechenden Lösung für eine strategische Partnerschaft gearbeitet. Nun verdichten sich die Indizien für eine spektakuläre Stoßrichtung: Es könnte eine künftige Zusammenarbeit mit Benfica Lissabon geben.
Werbung

Wie die BVZ aus Insiderkreisen erfuhr, laufen derzeit Gespräche mit Vertretern des portugiesischen Spitzenklubs, der in dieser Saison bis ins Viertelfinale der UEFA Champions League vorgedrungen war und zudem mit der U19 die UEFA Youth League für sich entscheiden konnte. Seit Jahren ist Benfica für seine Nachwuchsarbeit bekannt - nun möchte man offensichtlich eine Standort-Beteiligung für Mittel- und (Süd-)Osteuropa installieren, wofür sich das Burgenland und seine infrastrukturell top aufgestellte Akademie gut eignen würde.

Gleichzeitig geht es seitens der Eigentümer - zu 80 Prozent das Land, zu je zehn Prozent der Burgenländische Fußballverband sowie die Stadt Mattersburg - darum, einen strategischen Partner langfristig an Bord zu holen. Diese besagte Partnerschaft könnte nun eben mit Benfica, das bei seiner Nachwuchsarbeit für Nachhaltigkeit steht, klappen - wenn die Gespräche zu einem erfolgreichen Ende respektive zu einer Richtungsentscheidung führen.

Alle weiteren Infos und Hintergründe zu diesem Thema findet ihr in der morgigen Printausgabe der BVZ!