Ein frisches Gesicht für die neue Meisterschaft. Den Vereinsverantwortlichen wurde in drei Sitzungen der adaptierte Ablauf nähergebracht.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 16. Januar 2021 (01:34)
In drei Bezirksmeetings des BTV wurden die Weichen für die Mannschaftsmeisterschaft 2021 gestellt. Diese soll im Frühjahr über die Bühne gehen.
zVg/Shutterstock

BTV-Generalsekretär Markus Pingitzer bat die Vereinsvertreter der Mitgliedsvereine am vergangenen Wochenende zu den obligatorischen Bezirksmeetings vor den PC. In den fast 90 Minuten wurden die Funktionäre durch drei Tagesordnungspunkte geführt, die Änderungen mit sich bringen:

Players‘ Lounge

Seit 18. Dezember 2020 ist die sogenannte Players‘ Lounge (Anm.: Progressive Web App) verfügbar. Dabei handelt es sich um den persönlichen Bereich für alle aktiven Spieler mit neuen Funktionalitäten, der digitalen Lizenzkarte, vereinfachten und transparenteren Streichungsmöglichkeiten und vor allem neuen Turnieranmeldungen. Damit können die Aktiven ihre Spiele bequem mittels ihrem mobilen Endgerät verwalten.

Meisterschaft 2021

Einige Neuigkeiten gibt es rund um die Meisterschaft. Einerseits werden nach Mehrheitsbeschluss bei der Generalversammlung von der Kreisliga abwärts nur noch fünf Einzel und zwei Doppel (Ausnahme: Klassen mit vier Einzeln und zwei Doppeln) gespielt. Andererseits kommt es durch das coronabedingte Aussetzen des Abstiegs im Vorjahr in den Landesligen zu größeren Mannschaftszahlen. Daher werden die Klassen in zwei Gruppen zu vier oder fünf Teams geteilt, die Aufsteiger und Absteiger danach in Kreuzspielen ermittelt. Bis zu drei Absteiger sind in den Zehnergruppen möglich. In der Saison 2021 gibt es keine Relegationsspiele.

Kids Trophy

Interessierte Veranstaltervereine müssen ihre Spieltermine und Bewerbe bis 15. März 2021 bei Kidsreferent Reinhold Koppi unter kids@tennisburgenland.at bekanntgeben.

Fristen: Online-Nennung der Mannschaften bis 31.1., Nachnennung von Mannschaften bis 10.2., Online-Nennung der Spielerlisten bis 15.2.

Covid-19 Regelungen

Spieler, die in behördlich verordneter Quarantäne sind, dürfen während dieser Quarantäne-Zeit in der Mannschaftsmeisterschaft nicht eingesetzt werden. Sind in einer Mannschaft zwei oder mehrere Stammspieler (Anzahl der Einzel) in behördlich verordneter

Quarantäne, so kann das Meisterschaftsspiel auf den erstmöglichen Ersatztermin nach Ablauf der Quarantäne verschoben werden. Die Meldung muss mindestens 48 Stunden vor dem offiziellen Spieltermin an den Wettspielausschuss erfolgen.

Punktesystem

Es wird weiterhin nach dem Dänischen System gewertet. Die Änderung für 2021 sieht aber eine Aufwertung der Doppelspiele vor. Ab dieser Saison gibt es beispielsweise beim Endstand von 7:2 nur noch 2,5 anstelle von 3 Tabellenpunkte für den Sieger, aber 0,5 anstelle von gar keinem für den Verlierer. Diese Änderung wird ebenfalls auf Klassen mit 4, 5, 6 oder 7 Spielen angewandt.