Mattersburg freut sich auf das Spiel gegen United. Die SVM Amateure testen in Lindabrunn gegen die U18 des englischen Rekordmeisters Manchester United.

Von Alfred Wagentristl. Erstellt am 10. Juli 2019 (03:35)
BVZ
Mattersburgs Ex-Profikicker und Neo-Amateure-Trainer Marek Kausich (l.) war am Freitag beim Spiel gegen den SV Schattendorf erstmals mit seinem „Co“ Ronny Spuller (2.v.l.) auf der Bank.

Morgen, Donnerstag, steigt ab 18 Uhr das Spiel SVM Amateure gegen die U18 von Manchester United. Natürlich ist es „nur“ ein Test, trotzdem ist ein Duell gegen eine Mannschaft eines der traditionsreichsten Fußballklubs der Welt keine Selbstverständlichkeit.

Amas-Manager Kevin Pauschenwein durfte dieses Spiel fixieren: „Ein Kollege von der Wiener Austria hat den Tipp gegeben und wir haben diese Chance genutzt. Zwar kollidierte der Termin mit bereits ausgemachten Spielen, aber die Attraktivität dieses Tests war es uns wert, dass wir das eine oder andere verschoben haben.“ Marek Kausich, Neo-Trainer der Mattersburger Amateure, sagt zu dem doch sehr außergewöhnlichen Testspielgegner: „Ich sage meinen Spieler zwar immer wieder, dass sich jeder Gegner Respekt verdient. Auch wenn das nach einem ‚Klischeebedienen‘ klingt, denke ich tatsächlich, dass es unsere Pflicht ist so aufzutreten.

Nicht zuletzt deshalb, weil wir Aushängeschild für Burgenlands Fußball sind. Wenn der Gegner aber Manchester United heißt, wird es doch ein klein wenig mehr kribbeln. Auch für einen Fußballinsider in meinem Alter ist es kein normales Spiel. Schade nur, dass nur ein Tag Regenerationszeit nach dem Spiel gegen den Regionalligisten Weiz (Anm.: Dienstag, 19 Uhr) ist. Aber natürlich kann man sich nicht aussuchen, wann man gegen einen derart attraktiven Gegner spielen darf.“