Marmoroptik setzt sich als Trend durch. Firma allesFliest weiß, worauf es ankommt. Neben Marmor sind auch Holz-, Beton- und Steinoptik weiterhin voll in Mode.

Erstellt am 19. Februar 2021 (12:32)
Profis am Werk. Anna Semmler, Andrea Eisenschenk und Theresa Egelseer.
LEXI

Der Fliesenkauf — ob bei der Renovierung, Sanierung oder beim Neubau — ist immer eine schwierige Entscheidung. Fliesen sind kein Kleidungsstück, das regelmäßig ausgetauscht werden kann und bleiben oft jahrzehntelang an Ort und Stelle. Der Fliesenkauf ist eine langfristige Investition. Zwei wesentliche Faktoren spielen dabei eine Rolle: Das Design und die Haltbarkeit beziehungsweise Qualität des keramischen Boden- oder Wandbelags.

BVZ: Fliese ist nicht gleich Fliese. Welche Fliesen sollte man zum Beispiel fürs Badezimmer verwenden?

Theresa Egelseer: Es empfiehlt sich eine Fliese mit einer Rutschklasse R10 A+B. Diese weist eine sichere Rutschhemmung auf und lässt sich noch leicht reinigen. Man kann Wandfliesen aber auch Bodenfliesen an die Wand kleben.

BVZ: Sind große oder kleine Fliesen für das Badezimmer geeignet?

Ewald Eisenschenk: Wer wert auf wenig Fuge legt, setzt auf großformatige Fliesen. Natürlich können auch kleinere Fliesen verlegt werden.

LEXI

BVZ: Wie reinigt man die Fliesen im Badezimmer am besten?

Anna Semmler: Am wichtigsten ist die Grundreinigung nach der Verlegung. Das wird gerne „vergessen“. Durch das Verfugen entsteht ein feiner Zementschleier, der in Folge die Probleme macht. Für die alltägliche Reinigung empfehlen wir Reinigungsmittel der Firma Fila. Diese haben einen geringen Seifenanteil, der die Oberfläche der Fliese nicht verfettet.

BVZ: Große Fliesen liegen zurzeit schwer im Trend: Eignen sich großformatige Fliesen nur für große Räume?

Andrea Eisenschenk: Nein – überall.

BVZ: Sollten die Bodenfliesen immer größer sein, als die Wandfliesen?

Andrea Eisenschenk: Meiner Meinung nach ist hier das Verhältnis wichtig. Es sieht komisch aus, wenn am Boden sehr kleine Fliesen verlegt werden und an der Wand sehr Große. Entweder man verwendet das gleiche Format an Boden und Wand, oder man achtet auf das Verhältnis! Beispiel: 60x60 Boden und 30x60/40x80 an der Wand.

BVZ: Für welche Hausbereiche eignen sich XL-Fliesen? Anna Semmler: Gerne werden diese Fliesen in der Dusche verlegt.

BVZ: Was muss bei der Verlegung beachtet werden?

Theresa Egelseer: Der Fliesenleger sollte gut gewählt sein. Die schönste Fliese kann eine nicht saubere Arbeit leider auch nicht retten.

BVZ: Was sind die Fliesentrends 2021?

Ewald Eisenschenk: Marmoroptik kommt jetzt immer stärker in Mode. Nach wie vor ist aber auch Holz-, Beton- und Steinoptik voll im Trend. Wir sehen aber auch, dass Cotto immer mehr bei den Kunden gefragt ist und auch die Italiener dies bemerkt haben — langsam beginnen sie, diese Optik umzusetzen.

Werbung