Den richtigen Garten-Typ finden. Am besten plant man seinen neuen Garten im Winter, denn wenn der Frühling erwacht, kann man nämlich gleich mit den Arbeiten loslegen.

Erstellt am 19. Februar 2021 (12:29)
zVg

Gerade in der Pandemie genießen viele Menschen den Sommer lieber Zuhause. Darum lohnt es sich jetzt, seinen Traumgarten anzulegen. Hier spielt neben landschaftlicher Beschaffenheit und Größe vor allem die eigene Vorstellung, was der Garten alles bieten soll, eine wichtige Rolle.

Familiengarten: Wer einen eigenen Bereich für Sandkiste, Schaukel und Co. einrichten möchte, kann durch clevere Anordnung von Hecken eine Abgrenzung anlegen. Außerdem sollte man eine weitläufige Grünfläche zum Spielen einrechnen. Auf Zierrasen sollte man im Familiengarten verzichten und lieber Sportrasen ansetzten.

Wer gerne grillt, sollte über eine gemütliche Outdoor-Partyecke mit genügend Sitzgelegenheiten nachdenken. Abwaschbare Bezüge sind hier empfehlenswert wie auch ausreichende Beschattung.

Tipp: Aus dem Sandkasten kann irgendwann ein Gemüsebeet werden. Ein Familiengarten verträgt auch abseits von bunten Spielgeräten viel Farbe in Form von Blumen.

Naturgarten: Wer der Natur wieder mehr Platz geben und Tieren einen natürlichen Lebensraum und Rückzugsort bieten möchte, ist beim ökologischen Naturgarten richtig. Setzen Sie hier besonders auf heimische Pflanzen wie zum Beispiel Kuhschelle, Schwertlinien, Wildrosen, Sonnenblumen sowie Wald- und Himbeeren. Um Sitzmöbel am besten im Naturgarten zu integrieren, sollte man auf naturbelassenes Holz zurückgreifen. Für Schatten sorgen am besten kleine Bäume oder Leinensegel. Auch Rankgitter für verschiedenste Kletterpflanzen sollten nicht fehlen.

Werbung

Nutzgarten: Unter diesen Begriff fallen der Bauern-, Gemüse- und Kräutergarten. Ein Nutzgarten wird in erster Linie zum Anbau von Kräutern, Gemüse und Obst verwendet. Im Nutzgarten findet man verschiedenste (Hoch)Beete und andere Pflanzgefäße. Zu den typischen Pflanzen zählt Gemüse in allen Variationen, Obstbäume, Beerensträucher, Küchenkräuter und bunte Blumen für das Auge und die Nützlinge. Wer schon etwas früher mit dem Anpflanzen und Ernten beginnen möchte und über genügend Platz verfügt, kann sogar ein Gewächshaus einrichten.

Werbung