Die Küche als Herzstück des Hauses. Die Küche entwickelte sich vom funktionalen Ort zum universellen Lebensraum. Sie wird immer öfter als Herzstück des Hauses gesehen.

Erstellt am 19. Februar 2021 (12:19)
Shutterstock/ alexandre zveiger

Wer sich den Traum einer neuen Küche erfüllen möchte, kommt um eine gute Planung nicht herum. Damit man möglichst lange Freude hat und die Küchenarbeit leicht von der Hand geht, gibt es jedoch einige Punkte, die man berücksichtigen sollte.

Als Erstes gilt es den Grundriss zu beachten. Er stellt die Basis der Planung dar. Eine große Wohnküche oder ein offener Wohnraum schaffen die meisten Freiheiten bei der Planung.

Doch auch bei einer kleinen Küche gilt es, die Arbeitswege zwischen Herd, Spüle und Kühlschrank möglichst kurz zu halten. Sollten Strom- und Wasseranschluss schon vorhanden sein, bestimmen diese, sofern sie nicht verlegt werden, den Platz der Spüle, des Backofens und des Herdes. Des Weiteren sollte man den Raum genauestens vermessen und bedenken wie viele Steckdosen man benötigt, ehe man einen professionellen Küchenplaner aufsucht.

Richtige Arbeitshöhe für Freude am Kochen

Einer der häufigsten Fehler bei der Küchenplanung ist die falsche Arbeitshöhe. Diese sollte man am Hauptakteur in der Küche orientieren. Als Faustregel gilt, wenn zwischen den angewinkelten Armen und der Arbeitsfläche 10 bis 15 Zentimeter Abstand eingehalten werden, hat man bei der Höhe der Arbeitsplatte alles richtig gemacht.

Die Küchentrends für 2021

Heutzutage dient eine Küche nicht mehr nur einem praktischen Zweck. Sie ist vielmehr zum Herzstück eines Hauses geworden.

Daher ist hier eine gelungene Einrichtung ebenso wichtig, wie auch in anderen Räumen. Vor Kurzem haben sich dunkle Fronten in Schwarz oder Anthrazit durchgesetzt. Sie bringen Eleganz und einen Hauch Luxus in die Küche. Soft abgetönte Wandfarben zum Beispiel weiche Sandtöne, Pastellfarben Senfgelb, Rosa- oder softe Rottöne sorgen für Wärme und Gemütlichkeit.

Bei den Materialien liegen Holz oder Holzoptik voll im Trend. Vor allem warme Holztöne werden gern gewählt. Während vor einigen Jahren in den Küchen noch Glanz gefragt war, sind es 2021 matte Oberflächen die in Kombination mit den dunklen Fronten und warmen Holztönen einen faszinierenden Kontrast schaffen.

Werbung