Eisenstadt: Ein Umgang der besonderen Art

Erstellt am 14. April 2022 | 05:25
Lesezeit: 2 Min
Durch offene Häuser wandern und mit Gurken-Bildern (von Johannes Ramsauer) das Ende der Saure-Gurken-Zeit demonstrieren – das und noch mehr war möglich beim ersten Umgang-Festival in der Landeshauptstadt.
Werbung

Mit Kunst, Performance und Geselligkeit beteiligt waren sieben Institutionen und Häuser: Schloss Esterházy, Landesmuseum, Haydn-Haus, Österreichisches Jüdisches Museum, der Kunstverein Eisenstadt, der FreuRaum und der Architektur Raum Burgenland. Ein voller Erfolg, der nach einer Fortsetzung verlangt!

Werbung