Tennismeister und Arzt Attila Ujvary unerwartet verstorben

Erstellt am 26. Mai 2022 | 05:16
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8367774_owz21silke_ujvary_nachruf.jpg
Attila Ujvary (2. von rechts). Für ihn wurde am Samstag beim Basketball-Finale im Aktivpark eine Schweigeminute eingelegt. Foto:
Foto: zVg/Szerencsits
Der 54-jährige verstarb vergangenen Freitag überraschend in Budapest.
Werbung

„Attila Ujvary war ein leidenschaftlicher Tennisspieler. Er hat immer schon gespielt und ist auch so nach Güssing gekommen. Eine Woche vorher hat er noch bei der Meisterschaft gespielt und diese gewonnen. Wir haben uns zuerst durch den Sport und die Kinder kennengelernt, dann auch privat“, erzählt Freund und Tenniskollege Martin Szerencsits betroffen.

„Attila war immer zuvorkommend und hilfsbereit. In seiner Zahnarztpraxis war er stets bei Notfällen zur Stelle, egal wann – er war einfach für die Menschen da. Auch seine Lösungsorientiertheit und sein Ehrgeiz zeichneten ihn aus.“

Attila Ujvary hinterlässt zwei Söhne, die bereits ebenfalls hervorragende sportliche Leistungen erbracht haben.

Werbung