„Mein Laden“: Amtsübergabe erfolgt

Bei der vergangenen Woche abgehaltenen Generalversammlung ging der Wechsel über die Bühne: Martin Giefing folgt auf Projektinitiatorin Inge Posch-Gruska als Obmann.

BVZ Redaktion Erstellt am 14. August 2021 | 06:26
mat32rv_mein_laden_uebergabe-min
Inge Posch-Gruska hob das Sozialprojekt vor zwölf Jahren aus der Taufe.. Mit Martin Giefing gibt es nun einen neuen Vereinsvorsitzenden.
Foto: zVg

Die BVZ berichtete bereits von der geplanten „Amtsübergabe“ bei „Mein Laden“. Vergangene Woche bei der Generalversammlung war es so weit: Die bisherige Obfrau und Initiatorin von „Mein Laden“, Hirms Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska, zog sich nach 12 Jahren an der Spitze des Vereins zurück und übergab den Vorsitz dem Neudörfler Gemeindevorstand Martin Giefing, der auch einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Weinend, weil ich das ganze Team – vom Geschäftsführer Christoph Haider bis hin zu allen anderen MitarbeiterInnen – unfassbar ins Herz geschlossen habe, und es wirklich mein Herzensprojekt war. Lachend, weil ich mich schrittweise auf die Zeit nach meiner politischen Laufbahn vorbereiten möchte und weil ich weiß, dass es nun bei Martin Giefing und seinem neuen Team bei Menschen in Händen liegt, die ein soziales Herz haben.“ Der neu gewählte Vorsitzende, Martin Giefing, streut seiner Vorgängerin Rosen: „Inge Posch-Gruska war das Gesicht von „Mein Laden“. Ihr ist es zu verdanken, dass sich dieses arbeitsmarktpolitische Beschäftigungsprojekt mit sozialem Gedanken im Bezirk Mattersburg etabliert hat und ihr ist es zu verdanken, dass zahlreiche Menschen, die langzeitarbeitslos waren, wieder Perspektiven haben. Sie ist für mich ein Vorbild und man kann ihr gar nicht genug danken“, so Giefing.

„In Zeiten wie diesen – mit so hoher Arbeitslosigkeit und Langzeitarbeitslosigkeit, erachte ich es als wichtig, der Gesellschaft etwas zurück zu geben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team im Vorstand und mit unseren MitarbeiterInnen im Laden“, so der neu gewählte Vorsitzende Martin Giefing. Künftig soll sich der Fokus noch viel stärker am Re-Use Gedanken richten. Der Laden soll ein Laden für alle Gesellschaftsschichten sein. Menschen, die nicht so viele finanzielle Mittel haben, sollen dort die Möglichkeit finden, günstig einzukaufen und Menschen, die die Wegwerfgesellschaft satt haben, sollen genauso die Möglichkeit haben gut erhaltene Kleidung oder diversen Hausrat herzuschenken und sind selbst willkommene Gäste.

Bei Fragen können sich interessiere Menschen gerne an: 02626/64450 wenden. Bei der Generalversammlung wurde auch gleich der neue Außenauftritt von „Mein Laden“ präsentiert und die neue Homepage vorgestellt. Diese soll vor allem auch ein Signal an die Jugend sein.