Hannes Schmid ist neuer Frauenkirchener Bürgermeister

Josef Ziniel (SPÖ) zieht sich nach 21 Jahren als Stadtchef zurück und macht Platz für seinen Parteikollegen.

Erstellt am 08. Oktober 2021 | 08:45
New Image
Vizebürgermeister Matthias Doser, Nationalratsabgeordneter Maximilian Köllner, Landesrätin Daniela Winkler, Neo-Bürgermeister Hannes Schmid, Alt-Bürgermeister Josef-Ziniel, Landtagsabgeordneter Kilian Brandstätter und SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Fritz Radlspäck
Foto: SPÖ Bezirk Neusiedl am See

Innerhalb der SPÖ Frauenkirchen hat sich in den letzten Wochen und Monaten einiges getan, nachdem Bürgermeister Josef Ziniel (62) seiner Fraktion mitgeteilt hatte, dass er 2022 nicht mehr als Spitzenkandidat zur Wahl antreten werde. Am 23. September wurden im Zuge des Stadtparteitages die Karten neu gemischt: Hannes Schmid wurde seitens der Frauenkirchner Mitglieder zum SPÖ-Spitzenkandidaten für die Kommunalwahlen 2022 gewählt, Wolfgang Zwinger zum Stadtparteivorsitzenden.

Gleichzeitig kündigte Ziniel, der das Bürgermeisteramt im Jahr 2000 von Hans Niessl übernommen hatte, an, dass er bereits am 7. Oktober das Amt an Schmid übergeben werde. Alle Vorschläge wurden von den Mitgliedern einstimmig angenommen. 

Anzeige

Im Sinne der Burgenländischen Gemeindewahlordnung ist in einem solchen Fall der Bürgermeister aus der Mitte des Gemeinderates zu wählen. Bei der gestrigen ordentlichen Sitzung des Gemeinderates wurde Hannes Schmid mit einem Stimmverhältnis von 13 zu 9 (eine Gemeinderätin war entschuldigt) zum neuen Bürgermeister von Frauenkirchen gewählt. Die öffentliche Sitzung wurde von der anwesenden SPÖ-Bezirksspitze mit Spannung verfolgt. Neben Landesrätin Daniela Winkler, welche selbst dem Frauenkirchner Gemeinderat entstammt, waren die beiden SPÖ-Bezirksvorsitzenden Maximilian Köllner und Kilian Brandstätter sowie SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Fritz Radlspäck vor Ort, um dem neuen Bürgermeister zu gratulieren.

Schmid ist verheiratet und dreifacher Familienvater. Nach seiner HTL-Matura sollte er eigentlich im Büro seines Vaters arbeiten. Doch aufgrund seiner Steckenpferde Mathematik und Physik kam es anders: Nach 10 Jahren als Mathematik- und Physiklehrer an der HAK Frauenkirchen übernahm er vor vier Jahren die Schulleitung von HAK/HAS und SOB in Frauenkirchen. Schmid ist leidenschaftlicher Läufer, Musiker und ausgebildeter Kapellmeister. Seit 2017 ist er Gemeinderat in seiner Heimatgemeinde Frauenkirchen. 

„Jene, die mich gut kennen, wissen, dass ich ein Teamplayer und Konfliktlöser bin. Diese Attribute werden mich auch künftig in diesem Amt begleiten. Gemeinsam für die Stadt Frauenkirchen und ihre Bevölkerung da zu sein, das ist mein Credo und unter dieser Prämisse werden wir das Beste für unser Frauenkirchen herausholen. Ich bedanke mich bei meinem Vorgänger Josef Ziniel, für seine Zeit und sein jahrzehntelanges Engagement sowie für das Vertrauen, welches mir allseits entgegengebracht wird. Dem möchte ich gerecht werden“, kommentiert Schmid seine Wahl zum Bürgermeister.