Atemschutz-Trupps am Prüfstand: Letzte Prüfung auf Bezirksebene

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 14:13
Lesezeit: 5 Min
Am Samstag ging in Oberpullendorf zum letzten Mal die Atemschutzleistungsprüfung auf Bezirksebene über die Bühne – künftig soll die Prüfung nämlich auf Ortsebene abgelegt werden.
Werbung

Bezirksatemschutzreferent Wolfgang Bauer freute sich über 18 teilnehmende Trupps, davon einer in Bronze, sechs in Silber und elf in Gold. Diese kamen von den Feuerwehren Karl, Deutschkreutz-Girm, Neutal, Mannersdorf, Markt St. Martin, Langeck, Oberpullendorf, Rattersdorf, Piringsdorf, Neckenmarkt, Steinberg und der Gästefeuerwehr Puchenau aus Oberösterreich. Am Ende der Leistungsprüfung wurde auch der letzte Atemschutz-Bewerb absolviert, wo die Trupps nur die Hindernisstrecke und die Rettungsstrecke auf Zeit bewältigen mussten. Platz eins ging an Mannersdorf 3 vor Neutal und Mannersdorf 4.

Werbung