Vielseitiges Zentrumsprojekt

Erstellt am 20. Mai 2022 | 00:10
Lesezeit: 7 Min
Gegenüber der Schule entstehen eine Arztpraxis mit Apotheke, fünf Startwohnungen und sieben Einheiten für Wohnen im Alter.
Werbung

In der Hauptstraße, wo früher das Gasthaus Töpfer stand, finden aktuell gröbere Erdbewegungen statt. Wie die BVZ berichtete, wird die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft in Kooperation mit der Gemeinde eine Arztpraxis samt Apotheke im Ausmaß von 237 Quadratmetern, fünf Startwohnungen sowie sieben Einheiten für Wohnen im Alter errichten. Insgesamt werden 2,4 Millionen Euro investiert. Laut Bürgermeister Herbert Schedl sind bereits fünf Wohnungen fix vergeben. Die ersten Wohnungen sollen gemeinsam mit der Ordination im Juli 2023 bezugsfertig sein.

Ein weiteres für die Großgemeinde zentrales Projekt befindet sich derzeit in der Planungsphase: der Neubau eines Gemeindeamts samt Nahversorger. Dafür wurden bereits Grundstücke im Ausmaß von 2.183 Quadratmetern im Bereich der Kleinen Gasse hinter der Raiffeisenbank erworben.

Entgeltliche Einschaltung

Weiterlesen nach der Werbung