Kacsits ist neuer Bürgermeister. Am Montagabend wählte der Gemeinderat von Deutschkreutz einen neuen Bürgermeister. Andreas Kacsits (ÖVP) folgt Manfred Kölly (LBL) als Ortschef nach.

Von Isabella Kuzmits. Update am 06. September 2021 (20:44)
Andreas Kacsits
Andreas Kacsits
Kuzmits

Manfred Kölly legte am Montagabend, wie schon vor Monaten angekündigt, sein Amt als Ortschef zurück. Der Gemeinderat wählte daraufhin einen neuen Bürgermeister aus seiner Mitte. Andreas Kacsits von der ÖVP ging im dritten Wahldurchgang als Sieger hervor. 14 von 23 Gemeinderäten stimmten für Kacsits ab. Eine Stimme wurde ungültig abgegeben.

Acht Stimmen entfielen auf Petra Aminger (LBL). Johann Steinhofer (SPÖ), der als dritter Kandidat ins Rennen ging, ist nach dem zweiten Wahldurchgang mit den wenigsten Stimmen ausgeschieden.

„Ich bedanke mich bei den Gemeinderäten, die für mich gestimmt haben, für ihr Vertrauen. Ebenso möchte ich auch meinen Dank an Manfred Kölly für seine jahrelange Tätigkeit als Bürgermeister aussprechen. Es war eine spannende Wahl bis zum Schluss. Aber es ist gut so, wie es ausgegangen ist. Es steht nun jede Menge Arbeit an“, so Andreas Kacsits nach seinem Wahlsieg.

Kacsits wird bis zu den kommenden Gemeinderatswahlen im Herbst 2022 das Amt des Bürgermeisters ausüben.

Berlakovich gratuliert Kacsits: "Ehrlichkeit in der Politik bringt Erfolg"

„Ich gratuliere Andreas Kacsits zur Wahl zum Bürgermeister und danke ihm für die Bereitschaft, diese verantwortungsvolle Funktion anzunehmen. Er und sein Team werden gute Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschkreutz leisten“, so ÖVP-Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich, der sich über den zwölften ÖVP-Bürgermeister im Bezirk Oberpullendorf freut.