Lockenhaus

Erstellt am 29. Mai 2018, 12:44

von Michaela Grabner

32.000 Euro für 14 herausragende Projekte. „Unser kleines Land ist eines, wo Großartiges geleistet wird und das muss man immer wieder in den Vordergrund stellen“, meinte Landeshauptmann Hans Niessl bei der 42. Preisverleihung der Burgenland-Stiftung Theodor Kery auf Burg Lockenhaus.

In Gedenken an den ehemaligen Landeshauptmann Theodor Kery zeichnet die Stiftung besonderes Engagement in verschiedenen Kategorien von Kunst über Sport bis Soziales  aus. Im heurigen Jahr wurden 32.000 Euro für 14 Projekte vergeben.

Die Preisträger sind das  Künstlerdorf Neumarkt an der Raab (Bildende Kunst), der Verein Zukunft Schlaining (Darstellende Kunst), der Verein Mehrsprachiges offenes Radio (MORA), das Projekt Sprachinsel Piringsdorf und der Verein Zeitbank 55+ (Kultur), Theodora Bauer  und Jakob Michael Frühmann (Literatur/Publizistik), der Verein Autismus Burgenland, BIP – Begegnung in Pinkafeld und der Verein  pro mente Burgenland (Soziales), die ASKÖ Kunstturnen Mattersburg, der Jiu Jitsu Club – Vila Vita Pannonia und  der Schachverein ASVÖ Pamhagen (Sport) sowie die Firma Hackl Container, die den Eugen Horvath Wirtschaftspreis bekam.

„Das Zusammenwirken aller Leistungen auf verschiedenen Gebieten macht das moderne, innovative und menschliche Burgenland aus“, gratulierte Stiftung-Vorstandsvorsitzender Michael Gerbavsits den Preisträgern.