Großwarasdorf: Krowodnrock vereint. Unter dem Label „Krowodnrock Records“ sammeln und veröffentlichen Marco Blascetta und Christian De Lellis die Songs der Krowodnrock-Bands.

Von Sarah Tesch. Erstellt am 08. Juli 2021 (03:09)
opu27sarah_gw_Krowodnrock
Logo. Krowodnrock Records vereint um die 100 Songs burgenland-kroatischer Künstler.
Tesch

Gibt es dieses Lied auf Spotify? Diese Frage wird mittlerweile von jungen Menschen regelmäßig gestellt, wenn man über einen bekannten Song spricht. Bezüglich Krowodnrock musste diese Frage allerdings meistens mit Nein beantwortet werden – bis jetzt. Marco Blascetta und Christian De Lellis haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Musik der Krowodnrocker zu sammeln und unter dem eigens kreierten Label Krowodnrock Records digital zur Verfügung zu stellen. Die Lieder von Bruji, Pax und Co. werden also demnächst allesamt auf Spotify, Apple Music, Amazon Music, Youtube Music und vielen weiteren Plattformen zu finden sein. „Das war notwendig, um die Lieder der Krowodnrock Bands jungen Leuten zur Verfügung zu stellen. Online findet man sie nicht und die CDs von damals gibt es auch nicht mehr zu kaufen“, erklärt Musiker Marco Blascetta. Dem Burgenlandkroaten ist es wichtig, dass der Krowodnrock auch der nächsten Generation Jugendlicher der kroatischsprachigen Minderheit zur Verfügung steht.

Jede Woche ein neues Album

Krowodnrock Records veröffentlicht Alben von Bruji, PAX, Konrad und die Buben, Zetori, Marice Igrališće, Kacavida, Elektrikeri und den Turbokrowodn. Dabei wird pro Woche ein Album veröffentlicht. Welches das ist, wird zuvor in den sozialen Medien verlautbart. „Auf unserem Instagramprofil kündigen wir an, wann wir welches Album veröffentlichen. Bis jetzt wurde ‚Simo Tamo‘ von Bruji veröffentlicht. Am 9. Juli ist ‚Čujte‘ von PAX dran“, erzählt Marco Blascetta.

Das Projekt wird von der KUGA gefördert. Alle Rechte und mögliche Einnahmen gehen an die Künstler. „Uns geht es darum, Aufmerksamkeit zu schaffen, die Lieder leicht zugänglich zu machen und den Künstlern die Veröffentlichung zu vereinfachen“, sagt Blascetta. Insgesamt haben er und Christian De Lellis gut ein Jahr daran gearbeitet. Der Hauptaufwand bestand dabei darin, sämtliche Bands zu kontaktieren, Soundfiles, Credits, Künstlerbiografien und andere Metadaten einzuholen. Präsentiert wurde das Label auf der Croatisada vor der KUGA – der Wiege des Krowodnrock.

Interessierte können Krowodn-rock Records auf Facebook und Instagram besuchen. Auch neue Bands sind eingeladen, mit den beiden Labelgründern in Kontakt zu treten.