„Schloss-Arena“ für Rotenturm geplant. Eine Arena ist geplant, königlicher Honig und ein Reigen an Veranstaltungen. 2018 wird wahrlich märchenhaft.

Von Vanessa Bruckner. Erstellt am 03. Januar 2018 (06:06)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Heinz Schinner Rotenturm 440_0008_7125512_owz51vani_schinner_heinz1.jpg
Unermüdlich. Schlosseigentümer Heinz Schinner am großen Tisch im Schlosssaal. Foto: Vanessa Bruckner
Vanessa Bruckner

Es ranken sich bereits Sagen um Eigentümer Heinz Schinner, wie einst Efeu um die Mauern seines Schlosses. Ob der Mann denn eigentlich auch irgendwann einmal schläft. Bestimmt kann er auch die Zeit anhalten, anders sei es nicht erklärbar, wie man all das schaffen kann. Ein verfallenes Schloss in Rekordzeit zu renovieren, beispielsweise.

Aber wer denkt, der Professor würde seinen Lebensabend jetzt nur noch damit verbringen, in seinem Schloss zu sitzen und Tee zu trinken, hat weit gefehlt, denn die Pläne für die nächsten Projekte liegen bereits am Tisch.

Im Griechenlandurlaub Inspiration geholt

„Ich möchte eine Arena beim Schlossteich errichten lassen, wo dann Veranstaltungen unter freiem Himmel stattfinden sollen“, verrät der Fachmann für Restaurationen. Die Ideen dazu hat Schinner bereits im Griechenlandurlaub in exakte Pläne umgewandelt.

„Ich besuchte die alten, griechischen Amphitheater, habe Skizzen davon angefertigt und diese dann für Rotenturm adaptiert. Oft habe ich die besten Ideen mitten in der Nacht, dann muss ich aus dem Bett raus und sie sofort aufschreiben“, gesteht Heinz Schinner schmunzelnd.

Neben den Plänen für die Arena, arbeitet Tochter Constanze an einer eigenen Imkerei, um am Schlossgelände künftig königlichen Honig ernten zu können. „Außerdem wollen wir noch einen Nutz- und Naschgarten anlegen, einen Museumspark und selbstverständlich gibt es auch 2018 wieder eine Konzertreihe, in der junge Musiktalente aus der Region zeigen, was sie können. Und für alle Verliebten: Auch das Angebot für Hochzeiten im Schloss wird noch mehr rosaROTenturm.“