Baustellen in Oberwart lichten sich

Erstellt am 18. August 2022 | 04:06
Lesezeit: 2 Min
Die Sanierung des ersten Teilabschnitts der Semmelweisgasse ist abgeschlossen. In der Ganghofergasse wurde eine neue Asphaltdecke aufgetragen und der Kreuzungsbereich Messegelände/Feldgasse soll für den Verkehr sicherer werden.
Werbung

Nachdem man mit Lieferproblemen zu kämpfen hatte, ist die Sanierung des ersten Teilabschnitts der Semmelweisgasse seit wenigen Tagen endlich abgeschlossen. Die Straße ist wieder für den Verkehr freigegeben.

Im Zuge des Projektes wurden der Regenwasserkanal, die Wasserleitung und die Straßenbeleuchtung erneuert. Außerdem wurde die Fahrbahn neu asphaltiert. Kürzlich abgeschlossen wurden auch die Arbeiten zur Sanierung der Ganghofergasse. Die Unebenheiten der Asphaltdecke des Straßenzuges wurden im Dünnschichtverfahren beseitigt. Auch neue Straßenbeleuchtungskörper wurden installiert.

Auch in Sachen Verkehrssicherheit hat man kürzlich Akzente gesetzt. Im Kreuzungsbereich Messelände/Feldgasse, wo es in den vergangenen Monaten zu zahlreichen Unfällen gekommen ist, wurde mit einer Stop-Tafel versehen. „Zuvor galt hier Vorrang geben, viele Autofahrer haben diese Regel locker gesehen oder die Tafel einfach übersehen“, erklärt Stadtchef Georg Rosner. Mit der Neuregelung der Kreuzung sollen in Zukunft weitere Unfälle verhindert werden. Im kommenden Jahr will man in diesem Bereich mit der Errichtung der Zufahrt zum Krankenhaus starten.

Werbung
Anzeige