Feuerwehr Rechnitz präsentierte Jahresbericht

Erstellt am 16. Januar 2022 | 06:57
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8266549_owz02david_chronik_rechnitz_feuerwehr_c.jpg
Die Rechnitzer Feuerwehr bedankt sich bei all ihren Mitgliedern und deren Familien für die geopferte Zeit.
Foto: Feuerwehr Rechnitz
1.000 Einsatzstunden und 5.400 weitere an Tätigkeiten leistete die Freiwillige Feuerwehr Rechnitz im vergangenen Jahr.
Werbung

In der Vorwoche lud die Feuerwehr Rechnitz zur Jahreshauptdienstbesprechung ein. Dabei wurde ein großer Rückblick über das abgelaufene Kalenderjahr gegeben und auch das bereits begonnene Jahr besprochen.

Im vergangenen Jahr leisteten die Rechnitzer Kameraden rund 1.000 Einsatzstunden und noch 5.400 weitere Stunden an anderen Tätigkeiten. Unter anderem gehörte dazu die Austragung des Landesfeuerwehrleistungsbewerbes, der humanitären Hilfstransporte für die Erdbebenopfer in Kroatien und auch die Instandhaltungsarbeiten an Fahrzeugen, Geräten und dem eigenen Feuerwehrhaus. Im vergangenen Jahr konnten von der Freiwilligen Feuerwehr insgesamt drei Personen aus Notlagen gerettet werden. Umgerechnet auf 40-Stunden-Arbeitswochen ergibt sich somit ein Pensum an 160 Arbeitswochen an ehrenamtlicher Tätigkeit für die Rechnitzer.

Werbung