Im letzten Rennen den Titel geholt. Die Litzelsdorfer Motorrad-Crew holte sich in Brünn trotz starker Konkurrenz am Ende den Gesamtsieg.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 25. September 2019 (01:56)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7695751_owz39dani_sport_moto_litzelsdorf.jpg
Stemmten den Pokal in die Höhe. Die Fahrer des GasMonkeys Racing-Teams mit Patrick Iszovits (vorne), Kevin Konrath, Daniel Beck und Philipp Iszovits (hinten v.l.).
Beck

Beim „GH Moto Endurance Cup“ knisterte zuletzt in Brünn/Tschechien der Asphalt vor Spannung, denn gleich drei Motorrad-Mannschaften hatten noch die Chance auf den Gesamtsieg. Mittendrin das „Gas Monkeys Racing-Team“, welches aus Fahrern aus Litzelsdorf und Rohrbrunn besteht, das Qualifying auf Platz zwei beendete und als erster Verfolger ins Rennen startete.

Wenige Sekunden reichten für den Sieg

Gleich zu Beginn gelang dem ersten Fahrer durch einen fulminanten Start die Führung, die man nach knapp eineinhalb Stunden, wieder verlor. Erst der dritte Fahrer eroberte mit spektakulärer Aufholjagd Platz eins zurück. Die Gas Monkeys kamen schlussendlich mit dem Vorsprung von zehn Sekunden als Erste über die Ziellinie. Damit sicherten sich Daniel Beck, Kevin Konrath, Philipp und Patrick Iszovits nicht nur den Tagessieg, sondern auch Platz eins in der Gesamtwertung „Langstrecke Supersport Profi“. Die Fahrer dazu: „Das war eine Achterbahn der Gefühle – bis zum Schluss.“