Entrepreneurship Schule: Vorreiter im Burgenland

BHAK/BHAS Oberwart wurde als erste Schule im Burgenland auf dem „Advanced Level“ ausgezeichnet.

Erstellt am 19. November 2021 | 05:15
440_0008_8232851_owz46cari_sow_bhak_bhas_oberwart_entrep.jpg
Die feierliche Verleihung nahmen Bundesminister Heinz Faßmann und Entrepreneur und Impact Investor Michael Altrichter vor.
Foto: BHAK Oberwart

Im Rahmen des Entrepreneurship Summits erhielt die BHAK/BHAS Oberwart das Zertifikat „Entrepreneurship Schule“ – als erste Schule im Burgenland und eine der wenigen in Österreich – auf dem „Advanced Level“.

„Dieses Zertifikat bestätigt die Implementierung ganzheitlicher, zielorientierter und langfristiger Entrepreneurship-Aktivitäten“, freut sich Direktor Andreas Lonyai. „Nachhaltige Entrepreneurship-Erziehung ist ein wesentlicher Bestandteil der kaufmännischen Ausbildung und somit gelebte Praxis“, so Lonyai weiter.

Bereits die Auszeichnung zum „Entrepreneurship Educator of the year – 2021“ wurde im Rahmen einer Online-Gala zum „Fest der Ideen“ an die Pädagoginnen Jutta Schneller und Iris Portschy nach einer Laudatio von Bildungsminister Heinz Faßmann verliehen. Die Professorinnen der Schule wurden für die Betreuung des Diplomarbeitsprojektes „Tanzania – when action meets compassion life changes“, das im Vorjahr den Bundessieg beim „Changemaker Award 2020“ erreichen konnte, ausgezeichnet.

Der „Entrepreneurship Summit Vienna“ fand zum 21. Mal unter dem Motto „Solutions for the SDGs“ statt. Neben Keynotes, Impulsvorträgen und interaktiven Workshops rund um die „SDGs“ standen Speaker wie Michael Altrichter, Matthias Strolz, Markus Linder und Cornelia Diesenreiter am Programm.