Andreas Dober kickt für SV Absdorf. Transfercoup in der Gebietsliga: Der langjährige Bundesligaprofi Andreas Dober (Rapid Wien, SKN St. Pölten,…) wechselt vom ASV Siegendorf zum SV Absdorf.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 15. Juni 2021 (11:06)
Andreas Dober
Andreas Dober
BVZ

Was hat den Crack bewogen, zum SV Absdorf zu wechseln? „Nun, ich war bei Siegendorf bis 2023 gebunden. Dank Präsident Peter Krenmayr wurde ich aus diesem Vertrag entlassen. Ein toller Zug! Aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit (Spieleragentur mit Max Hagmayr) kann ich diese Trainingsumfänge auch nicht mehr leisten. Auch das war ein Grund, nach Absdorf zu gehen. Das Umfeld gefällt mir hier sehr gut!“

Erfreut ist natürlich auch Obmann Martin Hofbauer: „Mit Andi Dober haben wir einen absoluten Topmann engagiert. Er hebt das Niveau der Mannschaft, wertet mit seiner Präsenz auch die Liga auf.“