1. Klasse Nord: Stürmertausch in Rust

Erstellt am 16. Januar 2022 | 02:41
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8266119_eis02fr_rajzinger_3sp2
Peter Rajzinger verlässt Kaisersdorf und geht zum SCF Rust.
Foto: BVZ/shutterstock.com;EFKS
Patrik Brieska verlässt den Verein in Richtung Lassee. Peter Rajzinger kommt dafür aus Kaisersdorf.
Werbung

Neben dem Kauf von Jan Andrejko aus Tadten, verstärken sich die Freistädter nun auch mit einem „echten“ Neuner. Peter Rajzinger kehrt der 2. Liga Mitte und dem ASK Kaisersdorf den Rücken und wird nun wieder im Eisenstädter Bezirk für Torgefahr sorgen. Hier ist er kein Unbekannter, so lief er in der Vergangenheit bereits für den ASKÖ Klingenbach oder den aktuellen Ruster Ligakonkurrenten Steinbrunn auf. Dass er von seiner Torgefahr nichts eingebüßt hat, zeigte er auch im vergangenen Herbst. Da kam er in 13 Spielen auf beachtliche fünf Tore.

Ein aktueller Spieler der Ruster war für den starken Transfer übrigens stark mitverantwortlich, wie Obmann Thomas Balogh wissen ließ: „Rajzinger hatte, wie man hört, auch andere, gute Angebote. Letztendlich war es sicher für uns kein Nachteil, dass er ein guter Freund von Christian Kovacs ist.“ Neben dem Zugang, sind auch Abgänge zu vermelden: Patrik Brieska verlässt nach zweieinhalb Jahren den Verein und schließt sich wohl dem SC Lassee an. Defensivmann Florian Leeb wechselt zum SC Antau in die 2. Klasse Mitte.