UFC Markt Allhau in der perfekten Rolle...

Erstellt am 05. August 2022 | 02:55
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8430012_owz31dani_sport_burgenlandliga_allhau_g.jpg
Kampf ums Einser-Leiberl. Der gebürtige Buchschachener Lukas Goger durfte in Kohfidisch als Allhauer Nummer eins beginnen und hielt am Ende den 1:0-Sieg fest. In Stein gemeißelt ist diese Entscheidung aber nicht, denn auch Florian Tripaum hat den Anspruch, das UFC-Tor zu hüten. Der Ausgang ist so weiter offen.
Foto: BVZ
Gegen Parndorf ist der UFC aus Markt Allhau nach seinem tollen Auftaktsieg in einer komfortablen Lage.
Werbung

Nach einem mäßigen Frühjahr, wo man nicht allzu viele Punkte ergatterte, vollzog der UFC Markt Allhau über den Sommer einen Umbruch und dieser trägt schon früh erste Früchte.

In Kohfidisch gewann man mit etwas Zittern nach Seitenwechsel mit 1:0 und zeigte gleich, dass der Kader breiter und wohl auch qualitativ besser aufgestellt ist.

„Wir konnten zumindest vor der Pause unsere Leistungen aus den ersten Vorbereitungsspielen bestätigen“, sagte Pressesprecher Ewald Musser, dessen Elf nun auf Titel-Anwärter Parndorf trifft: „Die sehe ich mit Oberwart ganz vorne. Vielleicht gelingt uns aber eine Überraschung.“