Auf der Spur des "Hypo-Krimis"

Werner Kogler gastiert mit seinem Hypo-Vortrag am 3. Juni (18.30 Uhr) im Hotel Ohr in Eisenstadt.

Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Werner Kogler2.jpg
Foto: NOEN, Grüne
Bereits im Vorfeld der EU-Wahl startete der grüne Finanzsprecher Werner Kogler seine Reise durch die Bundesländer. Brisanz hat das Thema auch nach der geschlagenen Wahl. Unter dem Titel „Der Hypo-Krimi“ geht Kogler der Frage nach: „Was beschäftigt die Österreicher im Fall Hypo?“

Im Burgenland macht der Vortrag am 3. Juni (18.30 Uhr) im Gasthaus Ohr in Eisenstadt Halt. Mit BVZ-Leiter Markus Stefanitsch und dem Publikum diskutiert Werner Kogler die Causa Hypo. Sein Ausgangspunkt: „Die Steuerzahler dürfen so wenig wie möglich zur Kasse gebeten werden und deshalb plädiere ich für die Insolvenz!“ Spannende Diskussionen sind garantiert. Der Eintritt ist frei.

Hypo-Krimi
NOEN, zVg