Mann aus Neufelder See geborgen und reanimiert!. Schreckmomente am Mittwochnachmittag: Gegen 16 Uhr bemerkten Passanten am Ufer des Neufelder Sees, dass vor ihnen im Wasser gerade ein Mann unterging.

Von Redaktion BVZ.at und Nina Sorger. Update am 30. August 2017 (18:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Neufelder See
zVg

Die Passanten, die den Vorfall beobachtet hatten, alarmierten sofort die Wasserrettung, die mit dem Einsatzboot ausrückten. 

Die Rettungsschwimmer suchten mit Hilfe von zivilen Tauchern im Wasser nach dem Mann.

Reanimation wurde sofort begonnen

Da das Wasser an der Unfallstelle zu tief für die Taucher war, setzte man die Suche mit einem Schnelleinsatztauchgerät fort; kurze Zeit später konnten die Retter den versunkenen Mann aus dem Wasser ziehen.

Die Einsatzkräfte hievten den Mann auf das Boot, wo die Einsatzleiter sofort mit der Reanimation begannen. Nach der Versorgung durch Samariterbund und Rotes Kreuz wurde der etwa 75-Jährige mit dem Christophorus in das Krankenhaus gebracht.

Laut Notarzt hatte der Mann einen Herzinfarkt im Wasser und beim Abtransport einen schwachen Puls, aber keine Atmung.

Nach Informationen vom Donnerstag ist der Mann im Spital verstorben.