Eisenstadt: Bridgeturnier für guten Zweck. Die besten Bridgespieler der Region treffen sich, um einem Schüler zu helfen.

Von Nina Sorger. Erstellt am 30. März 2017 (05:07)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Konzentriert. Um dem Bridgespiel zu folgen, ist neben Konzentrationsfähigkeit und Kombinationsgabe vor allem Übung gefragt. Dazu gibt es regelmäßig Kurse beim Bridgeclub Burgenland.
Fischer

Höchste Konzentration und Kombinationsgabe – all das und vor allem viel Übung braucht man, um das Bridgespiel zu beherrschen. Die besten Spieler der Umgebung treffen sich am kommenden Samstag zu einem ganz besonderen Turnier.

„Es geht nicht nur ums Spiel, sondern auch um den guten Zweck. Der Erlös unserer Veranstaltung kommt einem 18-jährigen Schüler aus Eisenstadt zugute, dessen Mutter kürzlich verstarb und der sein Leben nun allein meistert“, erzählt Präsidentin Ilse Widder, die seit mehr als 25 Jahren an Turnieren teilnimmt.

Es braucht etwa zwei Jahre, um das Kartenspiel zu erlernen. Aber Bridge hält geistig fit und das bis ins hohe Alter. Das wissen auf jeden Fall die rund 60 Mitglieder des Bridgeclubs Burgenland. Daher warnt Widder auch: „Das Turnier ist nichts für Anfänger, aber wir würden uns über viele Interessenten und Zuseher freuen.“ Wer die Meister des Kartenspiels also in Aktion sehen will, hat dazu am 1. April, ab 13.30 Uhr, im Gasthof Ohr Gelegenheit dazu.