Swinging Sixties: Fleischerei wird Friseursalon

Die beiden Jungunternehmerinnen Tanja Lipp und Victoria Pfeiffer eröffnen eigenen Salon.

BVZ Redaktion Erstellt am 21. Februar 2017 | 05:16
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6834416_eis07sj_frisoerpb7150.jpg
Motiviert. Victoria Pfeiffer und Tanja Lipp wagen in Purbach den Sprung in die Eigenständigkeit.
Foto: Sigrid Janisch

Fährt man durch Purbach fällt einem derzeit eines auf: In der ehemaligen Fleischerei Sandhofer bei der Ampel wird umgebaut: Tanja Lipp und Victoria Pfeiffer wollen hier ihren Friseursalon „The Barberellas“ eröffnen.

„Dieser wird im Stil der 50er und 60er Jahre sein. Zusätzlich bieten wir einen Barbershop (Anmerkung: Bartpflege) sowie Microblading (Anmerkung: Dies ist eine Art des permanenten Make-ups für die Augenbrauen) an“, erklärt Victoria Pfeiffer. „Außerdem arbeiten wir mit Fotografen zusammen und können auch für unsere Kunden Fotoshootings organisieren“, so Tanja Lipp.

Konkurrenz zu bestehenden Friseuren möchten sie aber nicht sein. „Wir wollen mit unserem Geschäft eine Lücke für die Jungen und Junggebliebenen füllen und natürlich freuen wir uns über Besuch jeder Altersgruppe“, erklären sie.

Einen genauen Eröffnungstermin geben sie noch nicht bekannt. „Diese Information ist dann auf unserer Facebook-Seite zu finden, zusammen mit unserer Telefonnummer“, so die beiden.