Benefiz brachte Spenden für Kirche

Mit Suppenessen konnte jeder Neufelder einen kleinen finanziellen Beitrag zur Sanierung der Pfarrkirche leisten.

Doris Fischer
Doris Fischer Erstellt am 10. Juni 2017 | 06:16
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6938756_eis23df_benefizsuppe.jpg
Im Einsatz. Renate Lampel, Mario Unger, Pfarrer Jacek Jachowicz, Inge Hammer und Bürgermeister Michael Lampel (v.l.) verteilten an die hungrigen Gäste köstliche Suppen. Foto: Doris Fischer
Foto: Doris Fischer

Die römisch-katholische Pfarrkirche ist in die Jahre gekommen. Immerhin ist sie schon 50 Jahre alt. Jetzt muss vorerst einmal das Innere der Kirche saniert werden. Und dafür muss einiges an Geld in die Hand genommen werden. „Die Beleuchtung muss erneuert und der Innenraum gestrichen werden“, lässt Neufelds Stadtpfarrer Jacek Jachowicz wissen.

Suppen-Essen für die Kirchensanierung

Einige Arbeiten wurden bereits abgeschlossen: So wurden das Dach und die Fenster repariert. In der Sakristei gibt es jetzt Warmwasser. Und damit der Pfarre die Sanierung nicht so teuer kommt, greift ihr die Gemeinde finanziell unter die Arme. Und nicht nur das: Anfang Juni gab es im Anschluss an die heilige Messe ein Benefiz-Suppenessen im Pfarrhof. Gegen eine freiwillige Spende konnte selbst gemachte Gemüsesuppe oder Gulaschsuppe verkostet werden.

„Die Gemeinde wird die Einnahmen aus dem Benefiz-Suppenessen verdoppeln“, betonte Bürgermeister Michael Lampel (SPÖ), der selbst hinter der Suppenbar stand und fleißig köstliche Suppe an die zahlreichen Besucher verteilte. Kommendes Wochenende wird das 50-Jahr-Jubiläum der Kirche gefeiert.