Toter Mann im Eisenstädter Hallenbad gefunden. Am Montag Nachmittag verstarb ein 53-jähriger Siegendorfer im Eisenstädter Hallenbad. Er wurde laut Angaben der Polizei und des Rathauses gegen 14 Uhr vom Bademeister leblos treibend im Wasser gefunden.

Von Bettina Eder. Erstellt am 13. Februar 2014 (09:45)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
IMG_6748.jpg
NOEN, Karl Stadler
Von Bettina Eder

Trotz sofort eingeleiteter Erste Hilfe-Maßnahmen und schnellem Eintreffen der Rettungskräfte, konnte nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden.

Obduktion wegen Platzwunde angeordnet

 „Wir haben eine Obduktion angeordnet, weil der Mann eine Platzwunde an der Stirn aufwies“, sagt Stadtpolizeikommandant-Stellvertreter Günter Hauer. Es wird vermutet, dass sich der Mann die Platzwunde beim Wenden im Becken oder bei einem Sturz zugezogen hat.
 
Der 53-jährige galt als guter Schwimmer und war als Stammgast regelmäßig im Eisenstädter Hallenbad anzutreffen.