Neues Tourismus-Duo will „Oggau sexy machen“

Das neue Oggauer Tourismus-Duo Maria Unterweger und Monika Gmasz will die Vereine und Betriebe stärker vernetzen.

Nina Sorger
Nina Sorger Erstellt am 27. Februar 2017 | 05:37
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6840156_eis08ns_tourismusoggau.jpg
Übergabe. Der Interimsobmann des Oggauer Tourismus, Hannes Schmid, mit der neuen Obfrau Maria Unterweger, ihrer Stellvertreterin Monika Gmasz und Bürgermeister Ernst Schmid: Gemeinsam wollen sieOggaus Tourismusbetriebe noch stärker vernetzen und den Auftritt nach außen optimieren.
Foto: BVZ, Nina Sorger

Da die Novelle des Tourismusgesetzes das Aus für viele örtliche Tourismusverbände, darunter auch jenen in Oggau, brachte und mit Ende 2016 auch die Übergangslösung ausgelaufen ist, wurde nun ein neuer Tourismusverein gegründet.

Und diesem steht ein dynamisches Frauenduo vor: Obfrau ist Unternehmerin Maria Unterweger, die neben dem gleichnamigen Yachtservice auch den Campingplatz und den Oggauer Yachthafen führt, ihre Stellvertreterin ist Gastwirtin Monika Gmasz.

„Wir wollen Oggau sexy machen“, geben sich die beiden Tourismus-Ladys motiviert, und Unterweger präzisiert: „Die Oggauer Vereine und Betriebe haben tolle Konzepte und Angebote. Was wir wollen, ist, sie alle zusammenbringen, damit sie sich stärker vernetzen und die Oggauer Identität nach außen stärken.“

Dazu wollen Unterweger und Gmasz sich mit allen Vereinen und Betrieben zusammensetzen. Angedacht sind auch ein Katalog und spezielle Packages, die die Oggauer Angebote kombinieren. Erfolgreiche Veranstaltungen, wie der Oggauer Adventzauber, das Weinfest oder auch „Gans Oggau“, sollen beibehalten werden.

Der Interimistische Tourismusobmann Hannes Schmid wird als einer von fünf Delegierten im Tourismusverband Region Neusiedler See fungieren, dem außer Oggau 18 Gemeinden angehören.