Schulanfang: Dank Polizei sicher in die Volksschule. Polizisten sind seit Schulanfang wieder mit der Sicherung der Schulwege im Einsatz, so auch bei der Volksschule in Eisenstadt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. September 2017 (05:28)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gut gesichert. Vor Schulbeginn werden Kinder und Eltern von Polizisten über den Schutzweg gelotst. Foto: Doris Fischer
Doris Fischer

Gerade zu Schulbeginn ist es wichtig, einen sicheren Gehweg in die Schule zu haben. In der burgenländischen Landeshauptstadt gibt es laufend Bestrebungen, die Schulwege so sicher wie möglich zu machen.

Richtiges Verhalten der Kinder und Schüler

Mit dem ersten Schultag beginnen auch wieder die Lotsendienste der Polizei bei den Schutzwegen vor der Volksschule in der Bahnstraße. Vor dem Schulbeginn und nach dem Ende der Unterrichtszeit sorgt die Polizei für einen sicheren Weg in die Schule und zurück. „Gerade jetzt zum Beginn der Schulzeit ist ein sicherer Weg in die Schule besonders wichtig“, erklärt Bürgermeister Thomas Steiner (ÖVP).

Unter dem Banner „Gemeinsam sicher in Eisenstadt“ wurden in Schulen und Kindergärten bereits Schulungen in Praxis und Theorie durchgeführt. „Hier lernen Kinder die wichtigsten Verhaltensregeln, um sich sicher im Verkehr bewegen zu können“, weiß Sicherheitsgemeinderat Istvan Deli.

Was die Schutzwege betrifft, wird Eisenstadt regelmäßig ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Der ÖAMTC prüft jährlich die Ausleuchtung der „Zebrastreifen“, was besonders in den kommenden Herbst- und Wintermonaten wichtig ist.