Zwei Bewerbe für Feuerwehren an einem Tag

Erstellt am 16. Juni 2022 | 04:55
Lesezeit: 2 Min
In Eberau fand der Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb statt. In St. Martin an der Raab duellierten sich die Florianis beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb.
Werbung

In Eberau duellierten sich beim 37. Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb nach zweijähriger „Pandemie-Pause“ mehr als 200 Jugendliche. Angetreten sind diese bei Feuerwehrjugendleistungsabzeichen (FJLA) in Bronze und beim FJLA in Silber. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Musikverein Eberau.

Im Bezirk Jennersdorf duellierten sich ebenfalls Florianis und zwar beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb. Insgesamt stellten sich 28 Gruppen unter den Augen der Bewerter den unterschiedlichen Aufgaben.

Zum Bezirkssieger im traditionellen Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze A kürte sich St. Martin an der Raab-Berg mit 415,20 Punkten. In der Gäste-Wertung sicherte sich Hirzenriegl den Sieg, bei den Damen Rudersdorf-Berg. Den Sieg im Parallelbewerb, in dem die neun schnellsten Gruppen des Tages angetreten sind, holte sich Hirzenriegel.

Weiterlesen nach der Werbung