ECOLE und LFS schauen gemeinsam "über den Tellerrand". Seit 15 Jahren arbeiten die ECOLE und die LFS bereits zusammen: Was die einen produzieren, wird von den anderen verarbeitet.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 08. März 2017 (03:50)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wolfgang Sodl, die Direktoren Karin Schneemann und Gerhard Müllner mit Schüler der ECOLE.
BVZ, zVg

„Über den Tellerrand schau´n“ – unter diesem Motto steht die Kooperation zwischen der HBLW/FW ECOLE und der LFS Güssing, die schon seit 2002 Bestand hat. Landtagsabgeordneter Wolfgang Sodl machte sich im Rahmen einer Pressekonferenz selbst ein Bild, ECOLE-Direktorin Karin Schneemann und LFS-Direktor Gerhard Müllner erzählten von gemeinsamen Kooperationsprojekten.

„Es geht darum, dass sowohl die Schüler der einen wie der anderen Schule den jeweiligen Betrieb der Kooperationsschule kennenlernen und dabei auch selbst Hand anlegen“, betonten die beiden Schulleiter.

In der LFS stehen Nutztierhaltung und Pflanzenbau auf dem Stundenplan und in der ECOLE ist es der Speiseplan, nach dem genau die Zutaten verarbeitet werden, die im gleichen Ausmaß im Fokus des Unterrichts stehen: Vom Keimen über das Wachsen, Reifen, Ernten und Verwerten in der Küche wird der Zyklus der Natur bewusst wahrgenommen und den Schülern ein nachhaltiger und verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt gelehrt. Schüler beider Schulen sind vom abwechslungsreichen Programm begeistert und davon überzeugt, dass sie auf diese Art und Weise für das Leben lernen