Neue Bezirksjägermeisterin: Jagd wird weiblicher. Charlotte Klement ist Burgenlands erste Bezirksjägermeisterin und die zweite Frau Österreichs in dieser Position.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 14. Juni 2017 (04:40)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gratulation. Landesrätin Verena Dunst und Bezirksjägermeisterstellvertreter Johann Grandits gratulierten Charlotte Klement.
BVZ, zVg

In ganz Österreich gibt es nur zwei Frauen, die als Bezirksjägermeisterinnen ihren „Mann“ stehen – eine davon ist Charlotte Klement aus St. Michael. Sie ist damit die erste burgenländische Bezirksjägermeisterin überhaupt.

Die Bestellung zur Bezirksjägermeisterin in der vergangenen Woche war aber nur der nächste logischer Schritt, denn Klement ist bereits seit rund zwei Monaten als stellvertretende Landesjägermeisterin in Amt und Würden. „Als anerkannte Veterinärin und Wildexpertin ist Charlotte Klement überaus geeignet für diese verantwortungsvollen Positionen. Sie wird nicht nur die Interessen der Jägerschaft optimal, sondern auch den waidmännischen Geist, der sich seit heuer verstärkt auch im neuen Jagdgesetz findet, bestmöglich vertreten“, wünschte die zuständige Landesrätin Verena Dunst viel Erfolg für die bevorstehenden Aufgaben.

Als Stellvertreter von Klement wurde Johann Grandits gewählt, die Wahl des Bezirksjägermeisters findet in einem Zyklus von jeweils fünf Jahren statt.