Feuerwehr als Retter für Mensch und Tier

Erstellt am 07. Juni 2022 | 04:14
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8374715_owz22cari_bambi_stinatz.jpg
Rehkitz gerettet.
Foto: Josef Lang
Ein kleines Kitz hat sich in Stinatz in einem Garten verfangen. Gemeindearbeiter und Feuerwehrmann Franz Kirisits und Bürgermeister Andreas Grandits haben das Tier geborgen. Mittlerweile hat es auch den Weg zur Mama gefunden.
Werbung

Ob Mensch, ob Tier oder Sachwert - für die Freiwillige Feuerwehr Stinatz zählen alle: So auch dieser Tage, wo die Florianis seitens der Gemeinde zu einer technischen Hilfeleistung gerufen wurden und ganz nebenbei zu Tierrettern wurden. Nach den starken Regenfällen am Wochenende musste nämlich eine Straße gereinigt werden.

Im Zuge dessen wurde Bürgermeister Andreas Grandits auf ein Rehkitz in einem Garten aufmerksam, das sich in einem Strauch verfangen hatte.
Nach Absprache mit dem Jagdleiter wurde dieses von der Feuerwehr gerettet und in Sicherheit gebracht.

Anfangs war nicht sofort klar, ob das „Bambi“, tatsächlich durchkommen wird. Aber es gibt Entwarnung: Das Rehkitz hat wieder den Weg zur Mama gefunden.

Werbung