„Action Store“ kommt, neue Abfahrt ist in Planung. Non-Food-Discounter „Action“ plant neues Geschäft im WIM-Center, deren Betreiber hätten gerne eigene Abfahrt vom Kreisverkehr.

Von Michael Pekovics. Erstellt am 27. September 2017 (05:32)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gespräche laufen. In der Vorwoche trafen sich die Betreiber des WIM-Centers mit der Landesstraßenverwaltung, um über die Abfahrt zu reden.zVg/googlemaps
BVZ

Europas größter Non-Food-Discounter will in Güssing einen „Action Store“ eröffnen. Die diesbezügliche Verhandlung fand am Donnerstag der Vorwoche im WIM-Center statt. Das Unternehmen – die Action Retail Austria GmbH – hat Ende 2015 seinen ersten Shop in Österreich in Kittsee eröffnet, auch in Oberwart gibt es schon eine Filiale.

Zeitpunkt der Eröffnung noch nicht bekannt

Nähere Details, wann der Shop eröffnen soll, liegen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor. „Action“ ist ein schnell wachsender Non-Food Discounter, der in seinen mehr als 600 Geschäften in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Deutschland, Luxemburg und Österreich mehr als 28.000 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresumsatz von „Action“ lag 2014 bei 1,5 Milliarden Euro.

Der geplante „Action Store“ ist aber nicht die einzige Neuerung, die auf das WIM-Center zukommt. Am Montag trafen sich nämlich die Eigentümer mit der Landesstraßenverwaltung am Gemeindeamt, um die Möglichkeit einer neuen Abfahrt vom Kreisverkehr beim Feuerwehrhaus zum WIM-Center zu diskutieren.