Gesuchter bei Grenzkontrolle gefasst!. Bei einer Kontrolle an der Grenzübertrittsstelle Heiligenkreuz im Lafnitztal (Bezirk Jennersdorf) haben Polizisten in den Donnerstag-Abendstunden einen gesuchten Ungarn gefasst.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 14. Juli 2017 (09:25)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Nun klickten die Handschellen
Symbolbild
APA

Gegen 19.45 Uhr stellte sich der 46-jährige Ungar mit einem Pkw an der Grenzübertrittsstelle Heiligenkreuz im Lafnitztal der Einreisekontrolle und wies sich dabei mittels seines originalen ungarischen Reisedokumentes aus.

Bei der polizeilichen Überprüfung des Manns stellten die Beamten fest, dass er bereits zur Festnahme ausgeschrieben ist – die Staatsanwaltschaft Wien hatte bereits im Februar 2008 einen Haftbefehl wegen mehrerer Straftaten gegen das Eigentum (Gewerbsmäßiger Diebstahl und Diebstahl im Rahmen einer kriminellen Vereinigung) erteilt, im November 2009 war der Ungar in sein Heimatland abgeschoben und mit einen Aufenthaltsverbot belegt worden.

Die Beamten setzten die Staatsanwaltschaft in Kenntnis und ordneten die Einlieferung des Manns in eine Justizanstalt an.