Vandalismus im Freibad: Täter gesucht. In der Nacht von 4. auf 5. Juli verwüsteten unbekannte Täter das Freibad Jennersdorf.

Von Redaktion BVZ.at. Erstellt am 06. Juli 2017 (14:35)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
zVg

Die Täter warfen Liegebänke, Eisenbänke und Abfallkübel ins Wasser. Die Stadtgemeinde Jennersdorf stellt für „sachdienliche Hinweise“, die zum Täter führen, eine Belohnung von Euro 2.000,- in Aussicht.

zVg

Das Team im Freibad hat die Mängel sehr schnell behoben, dennoch ist es ärgerlich. Die Gefahr bleibt bestehen: Die Eisenbänke oder Beton-Mistkübel können das Edelstahlbecken durchschlagen und dann wäre das betroffene Becken für einige Tage oder Wochen gesperrt. Der Schaden ist dann enorm.

zVg

„Künftig wird es verstärkt Patrouillen der Polizei geben und auch Kameras werden installiert“, erklärt Bürgermeister Bernhard Hirczy, der eine Belohnung für sachdienliche Hinweise in Aussicht stellt.