Kein Dorfladen mehr. Der Hirmer Dorfladen ist nur mehr bis Ende April geöffnet. Die Gemeinde sucht bereits nach neuen Pächtern für die Räume. Von Julia Gabler

Erstellt am 31. März 2017 (07:33)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Wenig los. Der Hirmer Dorfladen kam anfangs gut an. Mittlerweile ist der Ansturm zurückgegangen. Besitzerin Olga Wallner hofft trotzdem, dass der Dorfladen nicht ganz verschwindet.
BVZ

Nach längeren Streitigkeiten und dem Ausstieg von Mitbegründerin Isabella Suppan wurde bekannt gegeben, dass der Hirmer Dorfladen „Des Hirmer“ Ende April nun endgültig schließt. Eine Ausschreibung, um einen neuen Pächter zu finden, wurde bereits ausgeschickt.

Geringe Verkaufszahlen als Schließungsgrund

Der Grund für die Schließung sind die geringen Verkaufszahlen. „Ich bin selbstständig und führe den Laden alleine. Es ist sehr viel Arbei, zahlt sich aber nicht wirklich aus“, so Olga Wallner, die Besitzerin des Ladens.

Der Dorfladen wurde im Juni 2014 eröffnet. Knapp ein Jahr später, im Mai 2015, stieg Suppan aus dem gemeinsamen Geschäft aus. Wallner wurde die Arbeit schließlich zu viel. Sie hofft trotzdem, dass der Dorfladen von einem künftigen Pächter weitergeführt wird. Ihr Plan ist, wieder zurück in ihren alten Beruf zu gehen und als Heimhelferin zu arbeiten.

Bis Ende April wird der Laden noch geöffnet bleiben. Die Gemeinde hofft, dass sich bis dahin einige Interessenten gemeldet haben.