Neue Bewegungsform: Jüngster Tanz-Trainer. Der Walbersdorfer HAK-Schüler Marco Schedel ist mit seinen 17 Jahren schon Salsation Elite-Trainer. Nun strebt er auch noch den Master an.

Von Helga Ostermayer. Erstellt am 01. April 2017 (07:34)
zVg
Jazz-Pub. Marco Schedel (Mitte) alias „DanceBoy“ war am vergangenen Samstag Nachmittag Gastgeber bei einer Salsation-Veranstaltung im Jazz-Pub Wiesen.
 

Marco Schedel wurde mit erst 17 Jahren vor Kurzem zum weltweit jüngsten Salsation Elite-Trainer ernannt. Vor zwei Jahren kam der Walbersdorfer, der schon mit 13 Jahren eine Zumba Trainer-Ausbildung absolvierte, mit Salsation in Berührung. „Von dem Augenblick an begann meine große Leidenschaft für dieses Programm und ich übte jeden Tag fleißig, bis ich Ende 2015 in Italien die Salsation Instructor-Ausbildung absolvierte.

Im Jänner des Vorjahres startete ich dann mit meinen ersten Salsation-Kursen und seitdem versuche ich, die Leidenschaft zum Tanzen, die Musik und das Gefühl auch an meine Kurs-Teilnehmer weiterzugeben“, erklärt er. Schedl wollte aber noch mehr erreichen und so legte er nach intensivem Training die Prüfung zum Salsation Elite-Instructor ab.

Seinen nächsten großen Plan – die Masterprüfung – möchte er demnächst angehen. „Das Wichtigste bei Salsation ist einfach Spaß an der Musik und am Tanzen zu haben, alles andere ist nebensächlich“, sagt Schedl. Jeden Mittwoch hält der Walbersdorfer im Gymnasium Salsation-Stunden ab.

Der Mattersburger besucht zur Zeit die dritte Klasse der Handelsakademie in Eisenstadt. Sein berufliches Ziel ist es später einmal in der Grafik- und Mediendesign-Branche Fuß zu fassen. Nebenbei will er weiterhin an seiner Tanz- und Fitnesskarriere feilen. Salsation vereint die Worte Salsa und Sensation und ist ein knalliger Mix aus den verschiedensten Musikrhythmen, -stilen und Kulturen. Sensation beschreibt das Gefühl und die Lebensfreude beim Tanzen.