Hirm: Mehr Wohnraum für Junge und Familien

In Hirm entsteht gerade ein Wohnhaus mit neun Wohnungen sowie sechs Starterwohnungen für Jugendliche.

Julia Gabler Erstellt am 02. Oktober 2017 | 06:17
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7049177_mat39jg_spatenstichhirm.jpg
Spatenstich. Vizebürgermeister Ernst Mörz, Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska und OSG-Chef Alfred Kollar mit ihren Schaufeln.
Foto: BVZ

Gleich zwei Bauprojekte wurden kürzlich in Hirm gefeiert. Die Gleichenfeier für die Stiege 5 sowie der Spatenstich für das neue Wohnprojekt am Mitterweg fanden mit Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska (SPÖ) und OSG-Obmann Alfred Kollar statt.

„Es besteht jetzt schon reges Interesse“

Am Mitterweg, Stiege 5, entsteht ein neues Wohnhaus. Die neun Wohnungen darin werden zwischen 74 und 88 Quadratmeter groß sein. Sie sollen sowohl jungen Menschen als auch einer Familie Platz für ein zu Hause bieten. Das Wohnhaus wird auch einen Lift besitzen.

Der Spatenstich für das neueste OSG-Projekt in Hirm fand ebenfalls am Mitterweg statt. Hier werden sechs Kleinwohnungen als Starterwohnungen speziell für die Jugendlichen errichtet. „Es freut mich, dass wir mit diesem Projekt jungen Menschen in unserer schönen Gemeinde einen tollen Platz zum Wohnen bieten können“, so Bürgermeisterin Inge Posch-Gruska.

„Die Wohnungen am Mitterweg sind alle ausgelastet. Auch an den neuen Wohnungen, besonders den Starterwohnungen besteht jetzt schon reges Interesse“, führt Posch-Gruska weiter aus.

Die OSG ist in Hirm seit mehr als drei Jahrzehnten aktiv und hat in Zusammenarbeit it der Gemeinde bereits 111 Wohnungen und sieben Reihenhäuser errichtet.