Start für Kreisverkehr-Bauarbeiten im September. Die Kreuzung an der Berger Straße in Kittsee wird ab 4. September in den nächsten drei Monaten zum Kreisverkehr umgebaut.

Von Bettina Deutsch. Erstellt am 01. September 2017 (05:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Runde Sache. Mit der Errichtung des Kreisverkehrs soll die Durchlassgeschwindigkeit erhöht und der Verkehr wieder flüssiger abgewickelt werden. Zudem tragen Kreisverkehre zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei.
zVg

Anfang des Jahres wurden erste Details zur Neugestaltung des Verkehrsschnittpunktes an der Berger Straße (die BVZ berichtete) bekannt, in genau einer Woche starten die Arbeiten zur Realisierung des Projektes.

Die Kreuzung an der viel befahrenen Straße in Richtung Berg soll künftig der Vergangenheit angehören, bis November soll dort nämlich ein, den Anforderungen entsprechender, Kreisverkehr entstehen. In der vergangenen Woche fand im Beisein von Bürgermeisterin Gabriele Nabinger die letzte Besprechung hinsichtlich notwendiger Einbauten statt, der Startschuss erfolgt kommenden Montag.

Der Verkehrknoten sorgt schon im Ort schon seit Längerem für Diskussionen. „Eine Zählung hat uns dazu veranlasst, Maßnahmen zu setzen, um den Verkehr wieder flüssiger zu gestalten“ verriet die Ortschefin bereits im vergangenen Jahr. Im Konzeptplan inbegriffen sind neben der modernen Gestaltung der runden Verkehrsinsel auch zwei Querungshilfen zur nahegelegenen „Billa“-Filiale sowie einer weiteren an der kreuzenden Berger Straße.

Auch Radweg vorgesehen

Ein Radweg ist ebenso vorgesehen. Die Arbeiten der ersten Umgestaltungsphase erfordern keine Umleitung der Verkehrsteilnehmer, an einer optimalen Lösung für die weiteren zwei Bauabschnitte, welche circa einen Monat dauern werden, wird derzeit noch gefeilt.

„Damit das Ende eines großen Verkehrsproblems kein weiteres beschert, wird die beste Umfahrungsroute vor Beginn der entsprechenden Arbeiten noch getestet“ berichtet Ortschefin Gabriele Nabinger. Das rund 454.000 Euro-Projekt soll bis zum November fertiggestellt sein. Der, an der Kreuzung platzierte „Kittsee Stein“ wird voraussichtlich ebenso Teil des neuen Blickfangs werden.