Seekreuzung: Baustelle zum Ferienstart. Auch heuer wird im Sommer gegraben: Ab Montag, dem 3. Juli werden in der Seestraße Teile der Wasserleitung saniert.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 28. Juni 2017 (10:23)
Weg zum See. Bei der Seekreuzung starten zum Ferienbeginn Bauarbeiten des Wasserleitungsverbandes. Diese sollen aber zügig, innerhalb von zehn Tagen wieder abgeschlossen sein.
Pia Reiter

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien wird die Seekreuzung wieder einmal zur Baustelle: Der Wasserleitungsverband beginnt am Montag, dem 3. Juli mit der Sanierung der Leitungen in diesem Bereich. Die Arbeiten werden laut Helmut Herlicska, technischer Betriebsleiter des Wasserleitungsverbandes Nördliches Burgenland, voraussichtlich zehn Tage dauern:

„Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Leitungsteilen, wo in bestehende, sanierungsbedürftige Leitungen in der Länge von circa 40 bis 50 Meter Polyethylenleitungen eingezogen werden.“ Außerdem wird es Aufgrabungen am Randbereich Richtung Weiden geben.

Besprechung vor Ort zu offenen Fragen

Diese Woche steht noch eine Besprechung vor Ort auf dem Plan, wo die genaue Verkehrsregelung festgelegt wird und entschieden wird, wie das mit der Betriebseinfahrt der Postbusse in der Seestraße gehandhabt wird. Dass die Arbeiten genau zu Ferienbeginn starten, hat laut Herlicska einen Grund: „Wir haben das in Abstimmung mit der Stadtgemeinde beschlossen, weil dann beim Schulzentrum der Verkehr wegfällt.“ Während der Sanierung wird die Ampel ausgeschaltet und der Verkehr händisch geregelt.

Auch auf den am 3. Juli stattfindenden Monatsmarkt, wo die Hauptstraße gesperrt und eine Durchfahrt durch Neusiedl am See nicht möglich ist, soll Rücksicht genommen werden: „Das ist nicht das große Problem, dann werden am ersten Tag im Baustellenbereich eben Vorbereitungsarbeiten durchgeführt. Wir rechnen mit einer zügigen Fertigstellung, das wird keine ewige Baustelle“, so der technische Leiter.