Wasserleitungsverband startet im März mit Bausarbeiten

„Achtung, Baustelle“, heißt es wieder ab der zweiten Märzwoche: Leitungen und Hausanschlüsse werden erneuert.

Pia Reiter
Pia Reiter Erstellt am 23. Februar 2017 | 05:00
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6840869_nsd08pia_nsd_baustelle_auf_einer_strass.jpg
Fortsetzung. Der Wasserleitungsverband erneuert auch 2017 die Leitungen und Hausanschlüsse. Die Arbeiten sollen bis Jahresende dauern.
Foto: BVZ

Wenn es die Witterung zulässt, sollen die Bauarbeiten an den Wasserleitungen und Hausanschlüssen der Stadt in der zweiten Märzwoche starten, bestätigt der technische Betriebsleiter des Wasserleitungsverbandes nördliches Burgenland, Helmut Herlicska: „Wir starten ab der Seekreuzung Richtung Weiden am See in der Unteren Hauptstraße bis zur Stadtgrenze.“

Außerdem werden in der Seestraße bis zum Billa, die Leitungen ebenfalls neu gemacht. Das soll allerdings erst im Sommer passieren: „Details werden natürlich wie bisher auch mit der Stadtgemeinde abgestimmt. Im Sommer fahren die Busse nicht zum Bundesschulzentrum, da gibt es dann auch keine Probleme mit dem Verkehr“, meint Herlicska.

In Abstimmung mit der Stadt sowie mit der Bezirkshauptmannschaft wird versucht, Verkehrsbehinderungen möglichst gering zu halten. Dementsprechende Verhandlungen sollen erst stattfinden.

Hauptstraße: Zu Ostern wird Belag erneuert

Heuer werden laut dem technischen Betriebslauter mehr als einen Kilometer lang neue Leitungen verlegt und gleichzeitig Hauptanschlüsse mitgemacht.

Zu Ostern soll auch die Verschließschicht entlang der Oberen Hauptstraße und des Hauptplatzes erneuert werden: Bereits im November des Vorjahres war ein Asphaltierungstermin angesetzt, doch die frostigen Temperaturen zu diesem Zeitpunkt hatten das Aufbringen des Belags unmöglich gemacht. „Wir planen, die Asphaltierungsarbeiten entlang der Hauptstraße, nun in der Karwoche durchzuführen“, sagt der Leiter der Baudirektion Wolfgang Heckenast.

Bis Jahresende sollen dann, nach insgesamt zweieinhalb Jahren Bauzeit, sämtliche Arbeiten an den Wasserleitungen und Hausanschlüssen in der Stadt abgeschlossen sein. Seitens des Wasserleitungsverbandes werden laut Herlicska heuer 750.000 Euro investiert.