„Retal Open Air“: Konzert für den guten Zweck. Vorbildlich: Beim „Retal Open Air“ in Nickelsdorf wurden 2.222 Euro für den guten Zweck gesammelt.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 03. September 2017 (06:16)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gemeinsam aktiv. Hans Falb, Karin Zapfl, Bgm. Gerhard Zapfl, Eva Neuper, Fabian Gritzner, Luai Alhussein, Christian Huber, Sigfried Steiner, Jenny Steiner und Miriam Wurm in der Jazzgalerie in Nickelsdorf.
zVg

In der Jazzgalerie Falb fand kürzlich ein Benefizkonzert der besonderen Art statt. Unter dem Motto „Let’s Play Music For A Good Cause“ veranstaltete das Team von „Retal“ bereits zum zweiten Mal eine Open Air Veranstaltung für das Projekt „Tschernobylkinder Global 2000“.

Auftretende verzichteten auf ihre Gagen

Hinter „Retal“ steht ein ambitioniertes junges Team unter der Leitung von Fabian Gritzner und Sigfried Steiner. Die Non-Profit Veranstaltung mit karitativem Hintergrund fand heuer bereits zum zweiten Mal statt. Bei guter Musik und lockerer Stimmung verbrachten zahlreiche Besucher einen netten Abend im Hof der Jazzgalerie in Nickelsdorf.

Die auftretenden Bands haben für den guten Zweck sogar auf ihre Gagen verzichtet. Der Reinerlös von 1.111 Euro wurde von Bürgermeister Gerhard Zapfl, in Vertretung der Gemeinde im Anschluss an die Veranstaltung verdoppelt, sodass insgesamt 2.222 Euro an Global 2000 übergeben werden konnten.

Da der Ortschef aufgrund seiner Schirmherrschaft über das Projekt „Tschernobylkinder“ von 2005 bis 2014 die Notsituation sowie die betroffene Region sehr gut kennt und während dieser Zeit Jahr für Jahr drei Wochen Erholungsurlaub für zwölf Kinder organisierte, unterstützte er die Idee der Veranstalter gerne. Bei der Übergabe der großartigen Spende bedankte sich Eva Neuper von Global 2000 bei den Organisatoren.