Fachmarktzentrum: Projekt wiederbelebt. Fünf Jahre lang lag das Einkaufszentrum von Walter Steindl auf Eis. Jetzt dürfte das Projekt kurz vor der Realisierung stehen.

Von Paul Haider. Erstellt am 04. Mai 2017 (05:55)
Ekazent/ATP Wien
Der ursprüngliche Plan. So hätte das Einkaufszentrum in Parndorf, dessen Fertigstellung für 2015 vorgesehen war, aussehen sollen. Die Pläne wurden mittlerweile geändert. Foto: Ekazent/ATP Wien

Es ist ruhig geworden um das geplante Einkaufszentrum von Walter Steindl. Bereits im Juni 2012 setzte er gemeinsam mit Landeshauptmann Hans Niessl zum Spatenstich am Parndorfer Betriebsgebiet an.

Paul Haider
Optimistisch. Bürgermeister Wolfgang Kovacs hält die Pläne für das Einkaufszentrum für realisierbar. Foto: Haider

Anfang 2013 wurde dann von der mit dem Bau beauftragten Firma „Ekazent Immobilienmanagement“ verkündet, dass demnächst mit den Bauarbeiten begonnen werde, die Fertigstellung war damals für 2015 geplant.

Auch eine eigene Abfahrt von der B 50 zum Areal des geplanten Shoppingcenters wurde - finanziert von Walter Steindl - gebaut. Diese Abfahrt verläuft bis heute „ins Nichts“.

Die Vermutung liegt nahe, dass das 2015 eröffnete Fachmarktzentrum „Pado“ und das geplante „Neusee“-Center mit einem ähnlichen Branchenmix dem Projekt von Walter Steindl Mieter abspenstig gemacht haben.

Doch nun sieht es danach aus, als ob neuer Schwung in das Projekt gekommen wäre, wie Parndorfs Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA) die BVZ wissen ließ: „Wir haben gewusst, dass es in dieser Situation ganz schwer wird, dass Dr. Steindl wieder ein realisierbares Projekt gelingt. Aber jetzt gibt es konkrete Pläne und Gespräche.“

„Konkrete Gespräche“ mit Elektrofachhändler

Laut Kovacs ist mit einem neuen Kooperationspartner aus Holland ein überarbeitetes Konzept erstellt worden. Demnach sei ein Fachmarktzentrum in U-Form geplant. Ein Supermarkt und ein international bekannter Sportartikelhersteller seien als Mieter bereits fix, so der Ortschef weiters: „Ich habe noch von zwei Firmen gehört, die echte Renner wären. Man hört immer wieder, dass sich die Leute ein großes Elektrogeschäft in der Region wünschen und es gibt hier konkrete Gespräche“.

Die ursprünglichen Pläne für das Einkaufszentrum hätten eine Mietfläche von 27.000 Quadratmetern für 50 Shops auf zwei Geschoßen vorgesehen. Wie groß das Center nach den neuen Plänen werden soll, ist noch nicht bekannt, es dürfte aber kleiner ausfallen.

Auch wann der Baustart erfolgen wird, steht noch nicht fest. Der Parndorfer Bürgermeister verrät aber: „Es gibt eine gültige Widmung, Baubewilligung und auch eine Umweltverträglichkeitsprüfung. Das heißt aber nicht, dass heuer noch zu bauen begonnen wird. Da sind noch viele Gespräche notwendig und das braucht seine Zeit.“