„Wirt sucht Frau": Vier für „Tschisti“

Ob der Podersdorfer Christian Lentsch seine Herzdame unter den vier Auserwählten findet, sieht man in der TV-Show.

Pia Reiter
Pia Reiter Erstellt am 26. April 2017 | 09:19
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6894790_nsd17pia_pod_wsf_ii_christian_mit_julia.jpg
Hahn im Korb. Der Podersdorfer Christian Lentsch, Kandidat bei „Wirt sucht Frau“, umringt von seinen Favoritinnen Julianne, Pamela, Angelika und Cornelia, die er zu sich eingeladen hat.
Foto: ATV/ Kainerstorfer

Am 26. April um 20.15 Uhr geht es los: Da beginnt die zweite Staffel von „Wirt sucht Frau“ mit Moderatorin Arabella Kiesbauer und die ganze Seewinkelgemeinde fiebert mit. Kein Wunder, denn der Podersdorfer Christian Lentsch ist mit dabei und sucht in der Kuppel-Show seine Herzdame.

Die Vorstellung lief bereits am 31. August des Vorjahres auf ATV. Nach der Ausstrahlung konnte sich „Tschisti“, so der Spitzname des umtriebigen Wirts vor Bewerberinnen kaum erwehren (die BVZ berichtete).

Nun hat er schließlich vier Damen seiner Wahl zu sich in seine Frühstückspension und Buschenschank eingeladen. Außerdem ist Lentsch gerade dabei, eine eigene Schafzucht aufzubauen. Er ist als Workaholic bekannt und außerdem Obmann des Fußballvereins.

Nicht einfach hier noch Zeit für die Liebe zu finden, doch „Tschisti“ sucht eine abenteuerlustige Frau mit Humor. Chance sein Herz zu gewinnen haben Julianne, Pamela, Angelika und Cornelia. Laut ATV haben noch nie so viele Frauen um den 31-Jährigen, dessen Auserwählte Humor mitbringen sollte, gebuhlt: Und diese gehen die gemeinsame Woche durchaus offensiv an, sowohl Julianne aus Niederösterreich als auch Cornelia aus Wien fahren sofort die Krallen aus.