Bürgermeisterin Mileder als Spitzenkandidatin bestätigt. Bürgermeisterin Angelika Mileder wird für die ÖVP Frankenau-Unterpullendorf ins Rennen gehen.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 06. September 2017 (09:23)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Für Frankenau-Unterpullendorf: Sandra Wimmer-Lieb, Karl Bubits, Suad Babacic, Stefan Radnasich, Monika Schattovich, Thomas Hedl, Helene Fazekas, Johann Mersits, Angelika Mileder, Stefan Nemeth, Karl Keresztesi, Christine Pfneiszl, Anton Kröpfl, Helmut Hedl, Karl Horvath, Regina Csenar, Franz Rezner, Freddy Fellinger und Thomas Simon mit Nationalrat Niki Berlakovich. Foto: zVg
zVg/ÖVP

Am vergangenen Mittwoch fand der ordentliche Gemeindeparteitag der ÖVP Frankenau-Unterpullendorf statt.

Bürgermeisterin Angelika Mileder wurde mit 100 Prozent zur Spitzenkandidatin für die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im Herbst 2017 gewählt. Die Kandidatenliste der ÖVP Frankenau-Unterpullendorf wurde ebenfalls einstimmig von den Delegierten abgesegnet.

Weiters wurde Christine Pfneiszl zur neuen Finanzreferentin gewählt. „Es freut mich sehr, dass wir alle Altersgruppen und viele weibliche Kandidaten aufstellen konnten“, so Spitzenkandidatin Angelika Mileder.

Als Gastreferent konnte Bezirksparteiobmann Nationalrat Niki Berlakovich begrüßt werden. „Angelika Mileder und ihr Team aus Frankenau, Unterpullendorf, Groß-und Kleinmutschen sind hoch motiviert und werden den erfolgreichen Weg mit neuen Ideen fortsetzen. Ich wünsche dem gesamten Team viel Erfolg für die bevorstehende Wahl“, so Niki Berlakovich.