Bei Feuerwehrjugend steht Üben am Programm. Die Burschen und Mädels bereiten sich intensiv auf den alljährlichen Wissenstest vor.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 26. März 2017 (03:58)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Ein gutes Team: Nico Bauer, Lena Grötschl, Elias Priber, Sebastian Wallner, Sandra Hruby und Raphael Priber mit Martin Bader, Christian Priber und Betreuer Gottfried Hüller. Foto: Roznyak
Kim Roznyak

Die Vorbereitungen für den Wissenstest, welcher am Samstag stattfindet, laufen bei der Feuerwehrjugend Lackendorf zurzeit auf Hochtouren. Einmal pro Woche gibt es ein Treffen, wo geübt und trainiert wird.

Die fünf Burschen und zwei Mädchen werden dabei von Betreuer Gottfried Hüller sowie Martin Bader und Christian Priber unterstützt. Gegründet wurde die Feuerwehrjugend im Jänner 2016. Bereits im Vorjahr nahm man am Wissenstest teil.

Bereiten sich auf den Wissenstest am Samstag vor: Sebastian Wallner sah Marc Bauer beim Knoten Machen über die Schulter. Foto: zVg
zVg

„Wenn wir genug Jugendliche haben, wollen wir natürlich auch an den Bezirkswettkämpfen teilnehmen“, so Hüller.

Heuer sollen auch diverse Ausflüge und eine Grillparty am Programm der Feuerwehrjugend Lackendorf stehen. „Bei der Feuerwehrjugend wird die Gemeinschaft gestärkt und man bekommt Bewegung an der frischen Luft“, so Hüller.