Mileder neue Ortschefin in Frankenau-Unterpullendorf

Frankenaus neue Bürgermeisterin Angelika Mileder ist die einzige ÖVP-Bürgermeisterin im Bezirk und folgt auf Anton Blazovich.

BVZ Redaktion Erstellt am 26. April 2017 | 10:33
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_6895161_opu17kim_frank_bgmwechsel.jpg
Im Gemeindeamt: Landtagsabgeordneter Patrik Fazekas, ÖVP-Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich, Altbürgermeister Anton Blazovich, Vizebürgermeister Paul Fercsak und Bezirkshauptmann Klaus Trummer gratulierten der neuen Bürgermeisterin Angelika Mileder.
Foto: Roznyak

Bei der Gemeinderatssitzung am Freitag stand der Punkt „Neuwahl des Bürgermeisters“ auf der Tagesordnung. Bürgermeister Anton Blazovich legte mit 31. März seine Funktion nieder (die BVZ berichtete) und schlug vonseiten der ÖVP Gemeinderätin Angelika Mileder als Nachfolgerin vor.

Die SPÖ-Fraktion nannte Vizebürgermeister Paul Fercsak als Bürgermeisterkandidaten. Insgesamt wurden 17 gültige Stimmen abgegeben. Zehn Gemeinderäte stimmten für Mileder und sieben für Fercsak. Somit wurde Mileder zur neuen Bürgermeisterin von Frankenau-Unterpullendorf gewählt. Bezirkshauptmann Klaus Trummer gelobte anschließend die neue Bürgermeisterin an.

„Ich bin im November gefragt worden, ob ich das Amt übernehmen will – erstmals war ich überrascht. Und ich war skeptisch, ob ich das mit drei Kindern und einem Teilzeitjob schaffe. Jedoch dachte ich mir, Frankenau liegt mir sehr am Herzen. Es gehört zur Großgemeinde dazu mit Klein- und Großmutschen sowie Unterpullendorf. Die Großgemeinde interessiert mich sehr.

Und das ist es wert, sich für diese Gemeinde einzusetzen“, so die neue Bürgermeisterin. Und weiter: „Wir sind eine große Gemeinde und wir müssen alle zusammenhalten und uns für das auch einsetzen.“